„Wohlan, meine Seele, wach auf“
Szenische Collage zu Leben und Mystik Gertruds von Helfta
mit der Magdeburger Theatergruppe DIE SERAPHIME

Text: Bernd Kurt Goetz
Fachliche Beratung: PD Dr. Hildegund Keul, Dr. Siegfried Ringler
Regie: Gisela Begrich
Theatergruppe: „Die Seraphime“ Magdeburg


Im Mittelpunkt dieser szenischen Collage stehen Leben und Mystik Gertruds von Helfta. Mit ausführlichen Zitaten aus ihrem Werk werden ent¬schei¬dende Stationen im Leben der Heiligen erzählt. In fiktive Spiel¬szenen eingebaut, treten die mysti¬schen Texte anschaulich vor Augen. Monologe und Dialoge erzählen davon, welche Fragen die Mystikerin bewegt haben. Mittel¬alter¬liche Gesänge unterbrechen die Texte und bringen das Gesagte zum Klingen.
Die Theatergruppe „DIE SERAPHIME“ wurde im Jahre 1996 als Frauentheatergruppe von der Theaterwissenschaftlerin, Dramaturgin und Regisseurin Gisela Begrich gegründet. 1999 führte sie zum 500. Geburtstag von Katharina von Bora eine Collage auf, 2001 im Rahmen der Magdeburger Ottonen-Ausstellung das Stück „Adelheid und ihre Kaiser“.

Die Theatergruppe ist gern bereit, die „Rezitationen, Szenen und Gesänge zur Mystik Gertruds von Helfta“ an anderen Orten aufzuführen. Zu rechnen ist dabei mit Fahrt- und Übernachtungskosten sowie einem Honorar für vier Personen.


Kontaktadresse:
Gisela Begrich
Breiter Weg 113
39104 Magdeburg
Telefon (03 91) 5 49 71 18